Menu
Natürlich vegan – der neue Auftritt von Gaja's Welt

Natürlich vegan – der neue Auftritt von Gaja's Welt

Über vier Generationen hinweg wird das Schwobastüble als Familienbetrieb geführt. Doch Claudia Bihlmaier wollte mehr aus ihrem Erbe machen und entschied sich für die vegane Küche und einen besonderen Ort für Veranstaltungen und Geselligkeit. Anfangs erweiterte sie ihre traditionelle schwäbischen Küche mit vegane Köstlichkeiten. Veranstaltungen, die sie regelmäßig zur Gastronomie anbot, liefen bereits unter dem Namen Gaja's Welt.

im Herbst 2016 entschloss sich Claudia Bihlmaier dann zu ihrem letzten Schritt. Aus dem Schwobastüble wurde Gaja's Welt. Die traditionelle schwäbsiche Küche hat Claudia Bihlmaier beibehalten und veganisiert. Und neben der klassischen Gastronomie bietet Sie ihren Gästen einen veganen Catering-Service und wechselnde Veranstaltungen.

Claudia Bihlmaier lernte ich über Facebook kennen. Bereits Anfang letzten Jahres sprach sie mich an, ob ich Lust hätte den Auftritt von Gaja's Welt umzusetzen. Das Signet hatte bereits eine ihr bekannte Künstlerin gezeichnet und sollte beibehalten werden. Es fehlten noch neben einem prägnanten Claim, die passende Schrift und eine einheitliche Hausschrift, die in allen Printmedien verwende wird. Hinzu kommen sollte ein neuer Webauftritt sowie Menükarten und Gutscheine.

Schritt für Schritt zum neuen Logo

Da das Signet gezeichnet wurde, entschieden wir uns für die Papyrus als Schrift, da sie wie mit dem Pinsel gemalt aussieht. Nach dem Scannen der Logozeichnung wurde aus den Logofarben eine passende, harmonische Farbwelt, bestehend aus 4 Farben, entwickelt.
Der Claim "natürlich vegan" ergab sich in mehreren Schritten während der Logo-Gestaltung und Abstimmung mit der Kundin. 

Wichtig war, bei der Entwicklung und Umsetzung des Corporate Designs, dass dies "Natürlichkeit" und "Naturbezogenheit" ausstrahlt und somit das Konzept von Gaja's Welt wiedergegeben wird.

Der neue Webauftritt von Gaja's Welt

Da Frau Bilhmaier und ihr Team ihre Webseite selbst verwalten wollten, insbesondere um Rezepte und aktuelle Neuigkeiten zu zeigen, fiel die Wahl auf das CMS (Content Management System) Jimdo. Jimdo ist nach dem Prinzip des Baukastensystems aufgebaut, lässt sich jedoch im Gegensatz zu anderen Systemen sehr gut individualisieren und für den Kunden ohne Vorkenntnisse einfach bedienen. Zudem ist Jimdo suchmaschinenoptimiert und die Webseiten lassen sich auch auf allen weiteren Ausgabegeräten, wie Tablet-PCs und Smartphones optimal darstellen.

Bei der Individualisierung wurde die Farbwelt des neuen Corporate Designs übernommen und eine helle Holzoptik als Hintergrundbild eingesetzt. Um die Inhalte übersichtlich zu halten entschied ich mich für ein Template mit einer rechtsseitigen Navigation, die zum Teil weiß und weiß transparent unterlegt wurde.

Wegen der neuen Namensgebung, war eine gute Anbindung an Social Media wichtig. Denn Social Media ist hierzu das optimale Tool. Frau Bilhmaier bekam hierzu eine Einweisung in die Arbeit mit Social Media, um Gaja's Welt einem größeren Publikum zu präsentieren. Unser Konzept zeigte auch sofort Erfolg. Denn nach drei Wochen hatte Gaja's Welt bereits 500 Besucher. Inzwischen (Stand Februar 2017) sind es 1000 Besucher, die Gaja's Welt jeden Monat besuchen. Und wir bekamen von den Fans auch reichlich Lob für die schön gestaltete Webseite.

 

Gutscheine und Menükarten aus Feinstpapier

Lieben Freunden ein Essen zu schenken machen viele gerne. Insbesondere Veganer, die auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung wert legen. Und das erste, was jedem Gast bei einer Feier sofort ein Lächeln ins Gesicht zaubert, ist ein liebevoll und festlich gedeckter Tisch.

Da Gaja's Welt für eine naturbelassene und vollwertige Küche steht, wollte ich das Thema Natur mit auf die Gutscheine und Menükarten bringen. Schick sollten sie sein aber auch natürlich. Und das nicht nur beim Design sondern auch im Aussehen und bei der Haptik des Papiers. So fiel die Wahl auf ein weißes Feinst- und Naturpapier mit einer leicht rauhen Oberfläche. Und damit Frau Bihlmayer die Gutscheine und Menükarten mit ihrem Computer ausfüllen und später ausdrucken kann, erhielt sie die passende Word-Vorlage. Das florale Design hat eine Aquarell-Optik und ergibt zusammen mit dem Papier, dem gezeichneten Logo und der Papyrus-Schrift einen einheitlichen, leicht edlen und natürlichen Look.

Weiterführende Links

www.gajas-welt.de

 

Facebook Twitter Google+
×